Waldbauernvereinigung Coburger Land e.V.
Waldbauernvereinigung Coburger Land e.V.

Personelle Veränderung am Forstrevier Weitramsdorf

Seit Februar in diesem Jahr ist Herr Markus Fröba neuer Revierleiter in Weitramsdorf (AELF Coburg, Bereich Forsten). Gerne geben wir Ihm hier die Gelegenheit sich vorzustellen:

 

Liebe Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,

 

hiermit möchte ich mich kurz bei allen vorstellen. Mein Name ist Markus Fröba, ich bin 33 Jahre alt und habe seit 01.03.2021 das Forstrevier Weitramsdorf übernommen. Ich komme aus Tettau (OT Langenau) im Landkreis Kronach und freue mich darüber ein heimatnahes und zugleich spannendes Revier bekommen zu haben.

 

Als erste Ausbildung habe ich ein Betriebswirtschaftsstudium an der Hochschule Coburg absolviert und mit dem Abschluss Bachelor of Arts abgeschlossen. Da ich bereits im Alter von 17 Jahren meinen Jagdschein gemacht hatte und von da an begeisterter Jäger war, wurde mir klar, dass meine Begeisterung doch dem Wald und der Forstwirtschaft gilt. Deshalb beschloss ich im Anschluss ein Zweitstudium Forstingenieurwesen an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu absolvieren.

 

Meine praktische forstliche Tätigkeit habe ich als Geschäftsführer bei der Waldbesitzervereinigung Rennsteig e.V. als Geschäftsführer begonnen. Nach erfolgreich abgelegter Staatsprüfung habe ich mich für die Forstverwaltung entschieden und war seit Februar 2020 als Geschäftsaushilfe im Revierdienst mit dem Hauptthema Borkenkäferbekämpfung beschäftigt und konnte nun mein eigenes Revier am AELF Coburg übernehmen.

 

Beste Grüße

Markus Fröba

Personelle Veränderung am AELF Coburg-Kulmbach

Seit 01.07.2021 ist Herr FOR Moritz Bergen neuer Abteilungsleiter im Bereich Forsten am Forstamt Lichtenfels (seit 01.07.: AELF Coburg-Kulmbach). Gerne geben wir Ihm hier die Gelegenheit sich vorzustellen:

 

Liebe Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,

 

mein Name ist Moritz Bergen, ich bin 37 Jahre alt und wohne mit meiner Frau, meinen beiden Töchtern und unserem Hund in Bamberg. Die letzten vier Jahre war ich bereits als Abteilungsleiter am AELF Fürth tätig und neben den typischen Themen im Ballungsraum (Nürnberg/Fürth/ Erlangen) – wie Mountainbiking, Bauen im und am Wald vor allem bestrebt, den nötigen Waldumbau in der von der Baumart Kiefer geprägten Region voranzutreiben. Bereits 2014 war ich zur Ausbildung in Lichtenfels am Bereich Forsten. Auch deshalb bin ich froh, wieder in Lichtenfels und für Sie in den Landkreisen Lichtenfels und Coburg sowie die kreisfreie Stadt Coburg arbeiten zu dürfen. Ich weiß, dass die letzten Jahre für Sie, liebe Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, und auch für Ihre Försterinnen und Förster, nicht leicht waren. Wir wollen und können Sie zusammen mit den örtlichen Waldbesitzervereinigungen unterstützen, die Herausforderungen der kommenden Jahre zu meistern!

 

Beste Grüße

Moritz Bergen

Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem

AELF Coburg-Kulmbach und der WBV Coburger Land e.V.

 

Am 11. November 2021 unterzeichnete Herr Moritz Bergen, Abteilungsleiter im Bereich Forsten (in Vertretung von Herrn Dr. Michael Schmidt, Bereichsleiter Forsten) und Wolfgang Schultheiß eine Kooperationsvereinbarung.

 

Diese Vereinbarung wurde in gemeinsamen Beratungen zwischen der "Forstverwaltung" und unserer WBV Coburger Land e.V. unter Federführung von Herrn Joachim Esslinger, FZus-Koordinator ("WBV-Berater") erarbeitet. 

Grundsätzliches zur Kooperationsvereinbarung:

Diese Vereinbarungen (sie werden und wurden Bayernweit erstellt) haben die Umsetzung der vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen einer zukünftigen Waldbewirtschaftung zum Ziel. Unter anderem sind neben gemeinsamen Informationen und Fortbildungen für Waldbesitzer, auch die Aufstellung klimaorientierter Waldbaukonzepte, strukturverbessernden Einzelprojekte, sowie Krisenmanagement im Kalamitätsfall vorgesehen.

 

Mit dieser Kooperation wird ein wesentliches Element des Waldpaktes zwischen der Bayerischen Staatsregierung und den Interessensvertretungen der Waldbesitzer auf lokaler Ebene umgesetzt.

Endfassung der Kooperationsvereinbarung vom 11.11.2021
Kooperationsvereinbarung Endfassung Inte[...]
PDF-Dokument [140.0 KB]

Personelle Veränderung am Forstrevier Bad Staffelstein

Seit Frühjahr in diesem Jahr ist Herr Stefan Lodd neuer Revierleiter in Bad Staffelstein (AELF Coburg, Bereich Forsten). Gerne geben wir auch Ihm hier die Gelegenheit sich vorzustellen:

 

Liebe Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,

 

hiermit möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Stefan Lodd, ich bin 33 Jahr alt und komme aus dem Landkreis Unterallgäu. Ich führe das Revier anstelle von Herrn Esslinger, der zwei Jahre lang bei der Bundeswaldinventur benötigt wird.

 

Es freut mich, ein sehr anspruchsvolles und landschaftlich reizvolles Revier leiten zu dürfen. Ich bin Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um den Privat- und Körperschaftswald.

 

Meine forstliche Laufbahn begann bereits 2005 als Forstwirtslehrling bei den Bayerischen Staatsforsten. Nach einigen Jahren Berufspraxis als Forstwirt, folgte die zweijährige Weiterbildung zum staatlich geprüften Forsttechniker in Lohr am Main. Weiter ging es in Weihenstephan mit einem Forstingenieursstudium und dem zwischenzeitlichen Ablegen der Forstwirtschaftsmeisterprüfung. Im Jahr 2019 begann für mich die Zeit als Forstanwärter. Die dann erfolgreich abgelegte Staatsprüfung führte mich schlussendlich nach Bad Staffelstein.

 

Nach diesem kurzen Einblick freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

Beste Grüße

Stefan Lodd

Sehr erfolgreiche Submission 2021 der WBV Coburger Land e.V.

 

Höchstes Gebot je Festmeter und höchster Gesamtpreis:

Die „Braut“ ist eine Eiche mit 1658 Euro je Festmeter

und einem Gesamtpreis von 3050,72 Euro

 

Bei einer aufgeleten Menge von 262 fm Eichen wurde ein Durchschnittserlös von 536 Euro je Festmeter erziehlt. 

 

Die Ergebnisliste können Sie sich im internen Bereich herunterladen oder Sie erhalten diese, auf Anfrage unter der E-Mail-Adresse: info@wbv-col.de

Statistik Submission 2021
2021 Statistik Submission Coburg.pdf
PDF-Dokument [189.0 KB]
Pressemitteilung zur Submission 2021
2021 Pressemitteilung Submission Coburg.[...]
PDF-Dokument [595.0 KB]
Lageplan zur Submission der WBV Coburger Land e.V.
WBV-CoL 3 Karte Submissionsplatz.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

Submission 2022 der WBV Coburger Land e.V.

Schulung zur Aushaltung von Wertholz

Datum: Freitag, 22. Oktober 2021

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Treffpunkt: Wanderparkplatz bei Siebenwind an der B 303 (Abzweigung nach Schafhof)

Vorbesprechung für Teilnehmer und Interessenten

Datum: Mittwoch, 20. Oktober 2021

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Ort: Gaststätte "Zum Schwarzen Bären", Rodacher Straße 275, 96450 Beiersdorf

 

Beachten Sie: Es gilt in der Gaststätte die "3G-Regel"

Schulung der WBV Coburger Land e.V. in der Haarth

Vorführung: Funkgesteuerte Raupe mit Forstmulcher
 

Datum: Freitag, 15. Oktober 2021

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Haarth

Schulungsort: Feldweg an der Ortsverbindungsstr. Meschenbach - Haarth
 

Google Plus Code: 6X7G+WHQ Untersiemau (bei Google Maps eintragen)

Schulungsort in der Haarth
Zu mulchende Fläche in der Haarth

Schulung mit Waldbegang
in Seßlach - Autenhausen

 

Datum: Freitag, 8. Oktober 2021

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Autenhausen – Seeholz – "Großer See

Google Plus Code: 6QG9+FC Seßlach (bei Google Maps eintragen)

 

Die Schulung wird von der
Waldbauernvereinigung Coburger Land e.V.
zusammen mit dem AELF Coburg-Kulmbach angeboten.

Auf den besichtigten Flächen
soll demnächst eine gemeinsame Holzerntemaßnahme
aufgrund von Borkenkäferbefall stattfinden.

Die Schulung umfasst folgende Themen:

  • Allgemeines zum Borkenkäfer (Lebensweise, Merkmale)
  • Brutbilder des Borkenkäfers (Praxisbeispiele)
  • Borkenkäfersituation (aktueller Stand und Aussichten)

Infoveranstaltung - Öffentlicher Vortrag

 

Datum: Freitag, 10. September 2021

Uhrzeit: Ab 19:30 Uhr (im Anschluss an die Jahreshauptversammlung)

Ort: "Holzwurmhalle" des SC Holwurm Welsberg e.V., Welsberg, 96274 Itzgrund

Google Plus Code: 5V6W+QV Itzgrund (bei Google Maps eintragen)

 

Vortrag von Herrn Moritz Bergen (Abteilungsleiter Forst Coburg-Lichtenfels)

mit verschiedenen Koreferaten durch Mitarbeiter des AELF Coburg-Kulmbach.

  • Neuigkeiten vom AELF (Neuorganisation, Personal)
  • Borkenkäfersituation (aktueller Stand und Aussichten)
  • waldbauliche Förderung (insbesondere Aufforstung von Schadflächen)

Jahreshauptversammlung 2021 der WBV Coburger Land e.V.

 

Datum: Freitag, 10. September 2021

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: "Holzwurmhalle" des SC Holwurm Welsberg e.V., Welsberg, 96274 Itzgrund

Google Plus Code: 5V6W+QV Itzgrund (bei Google Maps eintragen)

 

Bitte beachten Sie!

Die Jahreshauptversammlung findet am Abend und an einem anderen Ort,

unter besonderen Bedingungen statt.

GEÄNDERTE Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung 2021 der WBV Coburger Land e.V.
2021 Tagesordnung Jahreshauptversammlung[...]
PDF-Dokument [108.7 KB]

Pflege und Einschlag der Forstpflanzen nach Empfang

 

Der Transport lässt eine geringe Antrocknung der Pflanzen nicht vermeiden.

Bei steigender Temperatur im Frühjahr verbrauchen die Pflanzen die Wurzelfeuchtigkeit.

 

Deshalb ist besonders wichtig:

- Die Wurzeln grundsätzlich noch einmal anfeuchten.

- Keine Pflanzen mit trockenen Wurzeln in den Einschlag bringen.

- Der Einschlag muss vorbereitet sein. Nur lockerer Boden kann die Wurzeln luftdicht abdecken. Fest antreten.

- Fragen Sie uns, wenn Sie weitere Ratschläge für einen Einschlagplatz benötigen. Wir haben große Erfahrung.

- Eine Befeuchtung von oben, nach dem Einschlagen, bringt keine sichere Feuchtigkeit an die Wurzeln.

Grundsätzlich die Pflanzenbündel im Einschlag gießen.

- Auch beim Pflanzen die Wurzeln nochmal anfeuchten.

- Eine trockene Wurzel nimmt ganz schwierig Feuchtigkeit und Bodenbindung an.

- Trockene Wurzeln, mit trockenem Boden behaftet, bilden eine Isolierschicht, welche die Anfeuchtung

nach der Pflanzung hinauszieht oder gar ganz verhindert.

- Pflanzen mit trockenen Wurzeln im Einschlag, Pflanzen mit trockenen Wurzeln in der Kulturfläche

bringen Ausfälle.

 

Ihr Grundsatz muss sein:

Lebende Pflanzen brauchen Pflege, bitte die Wurzeln immer feucht halten.

Bestellung Forstpflanzen und Forstbedarf

 

Bitte beachten Sie bei der nächsten Bestellung und Auslieferung!

 

Forstpflanzen:

Wir bemühen uns, Sie bestmöglich mit guten Pflanzen zu einem angemessenen Preis zu versorgen. Die Bestellung und die Auslieferung bedarf einem enormen Planungsaufwand. Neben der Vielzahl von Baumarten, gibt es verschiedene weitere Kriterien (Größe, Alter, Herkunft, ZüF-Zerifikat, Schutztauchung, im Topf oder wurzelnackt).

In diesem Herbst/Winter haben wir bisher 33.130 Pflanzen ausgeliefert.

Im vergangenen Herbst haben wir 10.441 Pflanzen ausgeliefert.

 

Leider haben wir in diesem Jahr eine Pflanzenbestellung mit 375 Pflanzen übersehen. Dies entspricht einem Prozentsatz von 0,011319 %.

Selbstverständlich ist auch dieser Fehler einer zuviel, dennoch freuen wir uns, dass wir 99,98869 % der bestellten Pflanzen an unsere Mitglieder ausliefern konnten.

 

Für die zukünftigen Bestellungen möchte wir Sie dennoch um folgendes Bitten:

1. Bestellen Sie ausschließlich mit unseren Formblättern.

Durch die große Pflanzenauswahl ist unser Formblatt sehr umfassend und der Platz für individuelle Bestellungen ist gering. Dennoch ist für uns der Aufwand bei der Eingabe der Bestellungen durch die Verwendung unseres Formblattes geringer. Außerdem verringert sich die Fehlerquote bei der Eingabe. 

 

2. Senden Sie uns das Formblatt am besten per Post oder werfen Sie die Bestellung direkt in den Briefkasten unserer Geschäftsstelle.

Selbstverständlich können Sie uns die Bestellungen weiterhin per FAX oder per E-Mail zusenden. Leider ist es möglich, dass Bestellungen per E-Mail im "Spam-Ordner" landen oder bei der enormen Zahl an Bestellern einfach übersehen werden.

 

3. Sofern wir die Bestellung ausliefern sollen, bestellen Sie ausschließlich über die WBV und nicht direkt bei der Baumschule.

Sollten Sie selbst bei der Baumschule bestellen, ist es nicht möglich, dass wir Sie rechtzeitig über den Auslieferungstermin informieren. Außerdem wird durch die zeitlichen Verzögerungen unser Auslieferungsplan beeinträchtigt.

 

Forstmaterial:

Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit auch das Forstmaterial gleichzeitig mit den Pflanzen zu erhalten. Dies verzögert jedoch die Ausgabe der Pflanzen. Wir würden uns freuen, wenn sie hierfür zukünftig mehr Verständnis hätten.

Sofern Artikel vorrätig sind, können Sie diese bei uns, nach vorheriger Terminvereinbarung, abholen.

 

Leider haben wir keinerlei Einfluss und auch keine vorzeitige Information, ob Pflanzen oder Material am Auslieferungstag verfügbar sind.

Baum des Jahres 2021

Stechpalme (Ilex aquifolium)

 

Der diesjährige Baum des Jahres ist die Stechpalme. Auf unserer Seite "Baum des Jahres" können sie neben einer Vorstellung der Baumart auch einige Bilder zur Stechpalme ansehen.

Anforderung einer Bescheinigung zur Bundeswaldprämie

 

Zur Onlinebeantragung (www.bundeswaldpraemie.de) benötigen Sie mindestens folgende Unterlagen:

 

Bescheinigung zur Beantragung der Bundeswaldprämie von der WBV und

Bescheid der SLVFG (Berufsgenossenschaft)

 

Die Bescheinigung erhalten Sie erst, nachdem Sie uns das Formblatt zur "Anforderung der Bescheinigung zur Beantragung der Bundeswaldprämie" zugesandt haben. Diese Anforderung können Sie hier herunterladen. Bitte füllen Sie dieses Formblatt vollständig aus (bitte alle Kästchen ankreuzen).

 

Die Bescheinigung enthält alle erforderlichen Daten, die Sie bei der Online-beantragung eingeben müssen. Die Vorderseite bestätigt Ihre Mitgliedschaft und dass Ihre angegebene Waldfläche PEFC zertifiziert ist. Die Rückseite bestätigt, dass die Flächenzertifizierung von der WBV in Rechnung gestellt wurde.

 

Bitte legen Sie auch die "Freiwillige Selbstverpflichtung des Waldbesitzers" (von PEFC) bei.

 

Eventuell müssen sie zusätzlich eine "Mitgliederummeldung" vornehmen, damit der Adressat mit dem Empfänger des SLVFG-Bescheides übereinstimmt. Das Formular können Sie sich über den "gelben Button" auf der linken Seite herunterladen.

 

Bundeswaldprämie - Nachhaltigkeitsprämie Wald

100 Euro pro Hektar Wald

 

Die Bundesregierung stellte 700 Mio. Euro für den Sektor Forst und Holz bereit. Neben einem Investitionsprogramm und einer Stärkung des Holzbaus können 500 Mio. Euro direkt von Waldbesitzern beantragt werden, sofern die Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung zertifiziert ist. In Kürze wird nun eine entsprechende Förderrichtlinie durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) veröffentlicht. Die FNR ist auch für die Bearbeitung der Anträge zuständig.

 

Waldbesitzer können einmalig einen Förderbetrag in Höhe von 100 Euro pro Hektar Wald erhalten. Die Antragstellung ist nur online und grundsätzlich bis Oktober 2021 möglich, sofern der Fördertopf von 500 Mio. Euro bis dahin nicht ausgeschöpft ist.

 

Voraussetzungen sind:

  1. Der Waldbesitz ist größer als 1 ha; es gilt also eine Bagatellgrenze von 100 Euro.
  2. Der Waldbesitzer kann die Konjunkturbeihilfe im Rahmen seines De-minimis-Kontingentes erhalten; hierzu ist eine entsprechende De-minimis-Erklärung abzugeben.
  3. Die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldbesitzes ist zertifiziert (u. a. PEFC)
  4. Die Konjunkturbeihilfe wird vom Waldbesitzer über ein Online-Portal beantragt.

 

Grundsätzlich ist die angegebene Waldfläche unserer Mitglieder PEFC-zerfifiziert.

 

Beachten Sie bitte das "Faltblatt zur Bundeswaldprämie"

Verleihwerkzeuge der WBV Coburger Land e.V.

 

Als neuen Service bieten wir unseren Mitgliedern Verleihwerkzeug an. Die Werkzeuge stehen ab sofort zur Verfügung.

Interner Bereich auf unserer Interntseite

 

Für unsere Mitglieder haben wir einen internen Bereich eingerichtet. Das Kennwort können sie bei uns per E-Mail anfordern.

 

info@wbv-col.de

Hier finden Sie uns

WBV Coburger Land e.V.
Glockenberg 7
96450 Coburg

E-Mail: info@wbv-col.de

Telefon: +49 9561 239870+49 9561 239870

Telefax: +49 9561 239871

Kontakt

Manfred Herter

Geschäftsführer

Telefon: +49 9565 530

Telefax: +49 9565 615550

Mobil: +49 171 4582864

manfred.herter@wbv-col.de

 

Oskar Thamm

Mobil: +49 160 8197908

othamm@wbv-col.de

 

Björn Langbein

Mobil: +49 160 8190276

blangbein@wbv-col.de

Sprechstunden

Donnerstag: 15:00 bis 17:00 Uhr

Das Kennwort können Sie bei uns per E-Mail anfordern

Partner

Zertifikate

Registriernummer HW-Zert GmbH:

HW-CoC-0099-18

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldbauernvereinigung Coburger Land e.V.